Hausratversicherung - Leitungswasserschaden

Gemäß der Allgemeinen Leitungswasserbedingungen AWB 87 Fassung 2008 ist Leitungswasser Wasser, das z.B. aus den Zu- oder Ableitungsrohren der Wasserversorgung oder mit dem Rohrsystem verbundenen Einrichtungen (in der Wohngebäude- und Hausratversicherung z.B. Wasch- oder Geschirrspülmaschinen, Klausel 5105 bestimmungswidrig ausgetreten ist.

Versichert gelten Schäden an versicherten Sachen (z.B. Hausrat, Geschäftsinventar, das Gebäude oder Elektronikgeräte), die durch das Leitungswasser zerstört, beschädigt oder infolge dessen abhandenkommen.

In der Sparte Wohngebäudeversicherung und der Hausratversicherung seit den VHB 2000 § 7 spielt die Leitungswasserversicherung inzwischen eine wichtige Rolle, handelt es sich hierbei doch um die Gefahr mit den häufigsten Wohngebäudeschäden (ca. 50 % laut Wohngebäudekommentar Horst Dietz).

Insbesondere der Bereich der Ableitungsrohre wird in vielen Tarifen nur noch versichert, sofern es sich um ein relativ junges Gebäude handelt (z.B. bis 20 Jahre) oder eine positive Dichtigkeitsprüfung seitens des Eigentümers nachgewiesen werden kann.

Die Kosten für diese Prüfung übernimmt die Versicherung nicht, versichert gelten die Schäden infolge einer versicherten Gefahr an einer versicherten Sache, nicht die prophylaktischen Schadenverhütungsmaßnahmen. Denn die Vermeidung von Schäden dürfte auch im Interesse des Eigentümers zur Erhaltung seines Gebäudes und dessen Wert liegen.

Haftung bei Leitungswasserschäden, die durch einen Mieter verursacht wurden
Tritt durch das Verschulden eines Mieters ein Leitungswasserschaden am Gebäude des Vermieters oder am Hausrat weiterer Mieter ein, so gehen i.d.R. zunächst deren Wohngebäude- bzw. Hausratversicherung in Vorleistung und regressieren dann bei dem verursachenden Mieter bzw. dessen Privathaftpflichtversicherung. Es muss jedoch ein Verschulden vorliegen, also ein Fehlverhalten oder auch Unterlassung.

Beispiele
Für die Schäden am eigenen Hausrat muss der Mieter eine eigene Hausratversicherung abgeschlossen haben, trägt er eine Mitschuld am Schaden, erhält er jedoch nicht die volle Entschädigungsleistung, sondern eine Quotelung gemäß Verschuldensgrad (Grobe Fahrlässigkeit).

Nur wenige leistungsorientierte Hausrattarife verzichten auf eine Prüfung auf Grobe Fahrlässigkeit und übernehmen die volle Leistung.

Welche Ansprüche hat der Mieter bei Leitungswasserschäden an seinem Hausrat gegenüber dem Vermieter?
Auch hier bestehen nur Ansprüche, sofern ein Verschulden bzw. Unterlassen des Vermieters vorliegt, er also offensichtliche Mängel oder Undichtigkeiten nicht beseitigen ließ. Eine regelmäßige Kontrolle des Rohrsystems wird dem Gebäudeeigentümer behördlich bzw. gesetzlich nicht vorgeschrieben.

Auch kann der Mieter sich nicht aus der vollen Haftung herausnehmen, da er offensichtliche Mängel oder Auffälligkeiten, die er in seiner Wohnung feststellt, dem Vermieter erst mitteilen muss, damit dieser angemessen reagieren kann.

Tipp
Es gibt folgende Gründe:

Kleiner Haken in grün Tritt ein Schaden am eigenen Hausrat durch ein Aquarium / Wasserbett eines Dritten auf, so besteht ein Entschädigungsanspruch nur, wenn diesen auch ein Verschulden trifft. Ansonsten muss der Schaden komplett selbst getragen werden.

Kleiner Haken in grün Selbst wenn den Dritten ein Verschulden trifft, so besteht ein Anspruch nur auf den Zeitwert der beschädigten/zerstörten Sachen. Ist die die Klausel in der Hausratversicherung eingeschlossen, besteht hingegen Anspruch auf Neuwert.

Kleiner Haken in grün In den modernen Zeiten häufiger Mieterwechsel und anonymer Nachbarn fehlt die Kenntnis über den Hausrat und die Einrichtung der anderen Mitmieter. Man kann das konkrete Risiko also nicht einschätzen, da man nicht weiß, ob und wer evtl. über ein Aquarium oder ein Wasserbett überhaupt verfügt, oder ob dieser die anderen Mitmieter über eine solche Anschaffung informieren würde.



Seite zurück

Hauptübersicht unseres Hausratversicherung Lexikon

Privathaftpflicht
Privathaftpflicht
Schon ab 1,49 € monatl.

Beiträge für die Privathaftpflicht hier kostenlos online berechnen.

Strom Anbieter
Strom Anbieter
Jetzt bis 350,- € sparen

Finden Sie hier günstige Strom Anbieter und sparen Sie bares Geld.

Gas Anbieter
Gas Anbieter
Jetzt bis 750,- € sparen

Hier kostenlos Gas Anbieter online vergleichen und Geld sparen.

DSL Anbieter
DSL Anbieter
Jetzt bis 450,- € sparen

Hier Preise für DSL Anbieter und mit unserem Vergleich richtig sparen.


^